WER WIR SIND

SIGNIUS ist ein Schwesterunternehmen von Esysco. Während Esysco seit 2009 im PKI- und Kryptobereich international erfolgreich tätig ist, wurde SIGNIUS 2019 speziell für die Entwicklung und den Vertrieb von Signaturlösungen gegründet, um im eIDAS-Kontext die Lücke zu schließen, die zwischen den Leistungen qualifizierter Trust Service Provider (Lieferung von Zertifikaten/Signaturen via API) und den Bedürfnissen der Kunden nach Identifizierungs- und Signaturprozessen in anwenderfreundlichen Benutzeroberfächen entstanden ist.

Bei SIGNIUS haben wir uns der digitalen Transformation der Gesellschaft verschrieben – mit den Kernkompetenzen qualifizierte eIDAS-konforme Unterzeichnungsprozesse (E-Signaturen, E-Siegel, Zeitstempel), Kryptografie und PSD2.

Als Systemintegrator, Entwickler und Technologieanbieter für verschlüsselungsbasierte Produkte, Dienstleistungen und Lösungen unterstützen wir unsere Kunden dabei, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern und ihre wirtschaftlichen Potentiale zu realisieren.

Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern macht SIGNIUS qualifiziertes digitales Onboarding und Unterschreiben, Identitäts- und Zugriffsmanagement in Verwaltung und Online-Business einfach, schnell, nutzerfreundlich, vertrauenswürdig, effizient und skalierbar.

Zu unseren Partnern zählen renommierte Hardware- und Softwarehersteller sowie qualifizierte TrustCenter, die in der EU Trust Service List (EU TSL) geführt werden und daher das EU-Vertrauenssiegel verwenden dürfen, um sich eIDAS-konform als qualifiziert zu kennzeichnen.

QUALIFIED

&

TRUSTED

Denn nur qualifizierte Signier- und Stempelprozesse kreieren nach eIDAS-Verordnung – im Unterschied zu einfachen und fortgeschrittenen – das digitale Äquivalent zur handschriftlichen Unterschrift. Diese höchste Sicherheitsanforderung muss bei haftungsrelevanten Dokumenten mit Schriftformerfordernis im beispielsweise e-government, Gesundheitswesen, Banking und Onlinehandel mit Neuwagen im Sinne von Rechtsverbindlichkeit und Beweiskraft erfüllt sein. Liegt keine gesetzliche Vorschrift vor, können bei kalkulierbarem Haftungsrisiko fortgeschrittene Zertifikate ausreichend sein, während sich bei hohem Haftungsrisiko qualifizierte empfehlen. SIGNIUS-Lösungen bieten beide Sicherheitslevel, auch in Kombination.