SIGNIUS in aktueller Ausgabe der „KOMMUNAL.“ zur Digitalisierung vertreten

Die aktuelle Ausgabe der „KOMMUNAL.“ hat das Onlinezugangsgesetz (OZG) und die Digitalisierung Deutschlands, insbesondere seiner Behörden zum Schwerpunkt-Thema. In diesem Kontext wird auch SIGNIUS mit seinen Lösungen für elektronische qualifizierte Signaturen vorgestellt.

SIGNIUS in „KOMMUNAL.“

In dem Artikel heißt es unter der Überschrif „Die beste Wahl für digitale Signaturen“:

SIGNIUS Professional ist die derzeit einzige eIDAS-konforme Online-Plattform für qualifizierte e-Signaturen und Siegel in Europa, die zudem verschiedene Identifizierungsmethoden bereitstellt und Unterzeichnungs-Workflows in einem intuitiven Userinterface ohne Medienbrüche abbildet. Mit der je nach Bedarf remote, on-premise oder hybrid zu verwaltenden Enterprise-Version der Plattform ist SIGNIUS der ideale Partner, um die Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zu erfüllen. Das OZG verpfl ichtet Bund, Länder und Kommunen, ihre Verwaltungsleistungen, die Kommunikation mit dem Bürger, bis spätestens Ende 2022 vollständig digital über Verwaltungsportale, letztlich ein Bundesportal als Portalverbund, anzubieten. Zur Zielvorgabe gehören Nutzerkonten als Identifizierungskomponenten und Lösungen für die qualifizierte elektronische Signatur (QES), das Siegel (als digitaler Behördenstempel etwa für Meldebescheinigungen) und der Zeitstempel. Banken und Versicherungen verwirklichen die Potentiale der Digitalisierung bereits mit den Experten von SIGNIUS, die im Gesundheitswesen die Etablierung des E-Rezepts voranbringen. „Was unsere Kunden begeistert“, so Jack Piekarski, CEO von SIGNIUS, „ist die überzeugende Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit der Inbetriebnahme unserer Lösungen.“

blank