E-Rezept

E-Rezept und qualifizierte Stapelsignatur – kein Problem für SIGNIUS

Mit dem für dieses Jahr von der Politik im Rahmen der Digitalisierung vorgesehenen Start des E-Rezepts wird es zumindest flächendeckend wohl nichts mehr werden. Immer wieder hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) die „komplizierte Signatur (siehe hier und hier) zur Sollbruchstelle erklärt. Dabei geht es um die qualifizierte elektronische Signatur (QES) und die Möglichkeit, beispielsweise 250 Rezepte in einem Vorgang zu unterzeichnen (Stapelsignatur). Müsste sich ein Arzt für jedes Rezept (jeden einzelnen Signaturvorgang) extra anmelden/ausweisen bzw. eine TAN eingeben, dann nähme die digitale Unterzeichnung mehr Zeit in Anspruch als die analoge, handschriftliche.

Fernsignaturplattform SIGNIUS Professional

Inzwischen haben die Signaturspezialisten von SIGNIUS mit SIGNIUS Professional eine Fernsignaturplattform entwickelt, welche die unterschiedlichsten Workflows und damit auch den Standard Usecase des E-Rezepts abbildet. Die Identifizierungs- und Signiervorgänge sind eIDAS-zertifiziert, die Benutzeroberfläche einfach und intuitiv bedienbar und die qualifizierte E-Signatur (auch in Stapelverarbeitung) zum Preis der fortgeschrittenen Signatur zu haben.

Usecase: E-Rezepte

Mit SIGNIUS Professional hätte sich der Arzt in jedem Fall lediglich einmalig zu identifizieren (Onboarding), was je nach Identifikationsmethode (eID, VideoIDent, BankIDent) 3 bis 10 Minuten dauert. Im Alltag dann kann ein Assistent eine Vielzahl vom Arzt zu unterzeichnender Dokumente (Rezepte) für einen Signaturvorgang anlegen und absenden. Der Arzt erhält eine Benachrichtigung, hat per Mausklick Zugang zur Übersicht der Dokumente, die auf seine Unterzeichnung warten. Er kann nun einzelne oder sämtliche Dokumente für die Signatur anwählen und per Button signieren. Wenige Sekunden später haben alle ausgewählten Dokumente eine qualifizierte elektronische Signatur erhalten. Eine schier beliebige Anzahl von Dokumenten wie E-Rezepten ist damit per einfachem Mausklick und binnen Sekunden unterschrieben, womit gegenüber der analogen Unterschrift ein enormer Mehrwert in Sachen Zeit, Aufwand und Papierverbrauch gewährleistet wird. Durch die Implementierung einer Fernsignatur-Lösung entfällt die Anschaffung, die Wartung und das umständliche Hantieren mit Karten und Kartenlesegeräten. Signius Professional funktioniert ohne Medienbrüche komplett online.